Chinesische Massage, Lymph-Entgiftungsmassage

Ba Guan-Schröpfkur

Ba-Guan

Ba Guan hat seinen Ursprung in der alten Traditionellen Chinesischen Medizin und wurde bereits in der Tang-Dynastie eingesetzt. Die natürliche Selbstheilung des menschlichen Körpers wird angeregt, Schlackenstoffe und Zellgifte auf natürlichem Wege durch die Hautporen abtransportiert und der Lymphfluss verbessert.

Ba Guan ist eine unspezifische Reizbehandlung, die in der westlichen Volksheilkunde als Schröpfen bekannt ist. Dabei wird in speziellen Glasglocken ein Unterdruck durch Erwärmen oder Absaugen erzeugt und im entsprechenden Areal auf die Haut aufgesetzt. Durch den Unterdruck saugt sich der Schröpfkopf fest und die Haut färbt sich blaurot, ein Zeichen, dass dort ein starker Blutandrang herrscht. Es bilden sich dort histaminähnliche Substanzen, die einen Reiz auf das Immunsystem ausüben und in den Meridianen das Qi reguliert.

TCM: Was bewirkt das Schröpfen nach Ba Guan?

Beim Schröpfen werden auch Stellen behandelt, die mit ferner gelegenen inneren Organen oder Körperabschnitten in einem reflektorischen Zusammenhang stehen. Deshalb findet man auch bei einer Unter- oder Überfunktion des jeweiligen Organs Veränderungen wie Eindellungen, sulzige oder pralle Erhöhungen als Ausdruck einer Unter- oder Überversorgung an Blut und Lymphe. Diese Veränderungen sind oft mit bloßem Auge sichtbar oder auch tastbar.

Man versucht, hier durch das Schröpfen regulierend einzugreifen: blutig, um das gestaute Gebiet zu entlasten, unblutig, um eine vermehrte Durchblutung hervor zu rufen.
Meist finden wir diese Veränderungen am Rücken im Bereich des Blasenmeridians, bei den Shu-Punkten (Zustimmungspunkte). Schon die alten Chinesen kannten die Zusammenhänge bestimmter Punkte mit inneren Organen, wie sie auch in unserer westlichen Medizin bekannt sind.

Ba Guan oder das Schröpfen ist in vielen Kulturen seit über 3000 Jahren ein wichtiger Bestandteil der Volksmedizin.Die Durchblutung wird verbessert, Muskelschmerzen und Verspannungen werden gelindert, die Poren der Haut geöffnet und über die Schweißbildung kommt es zur inneren Entgiftung. Das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang wird hergestellt.

Related Posts